Peter Schneider verteidigt die Erhebung von Negativzinsen auf hohe Guthaben. Foto: Lichtgut//Max Kovalenko

Verbandspräsident Peter Schneider übt scharfe Kritik an der Zinspolitik der Europäischen Zentralbank. „Fluchtpunkte“ für die Anleger seien Wertpapiere und Immobilien.

Frankfurt/Stuttgart - Wegen der Null- und Minuszinsen investieren immer mehr Sparkassenkunden in Aktien und Immobilien. Im zurückliegenden Halbjahr hätten die Kunden für acht Milliarden Euro Wertpapiere gekauft, teilte der baden-württembergische Sparkassenverband mit.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: