Mit Schwung geben Generalunternehmer Christian Schlumbohm, Altbachs Bürgermeister Martin Funk, Hauptamtsleiter Thomas Lutz und Architekt Ulrich Baumann (von links) den Startschuss für den Neubau. Foto: Kerstin Dannath

Schräg gegenüber des Kraftwerks in Altbach ist der offizielle Spatenstich für ein 18 Millionen Euro teures Industrieprojekt erfolgt.

Altbach - Nach rund einjähriger Verzögerung aufgrund der Coronapandemie erfolgte nun auf der aktuell größten Baustelle in Altbach der Spatenstich des Projekts „Granite“. Entstehen soll auf dem Gelände „Im Ghai III“ schräg gegenüber des Kraftwerks ein Industriehallenkomplex mit 26 818 Quadratmetern Bruttogeschossfläche. Die Stahl-Beton-Konstruktion der Halle ist eingeschossig geplant und 15 Meter hoch. Zur Straße hin wird noch ein zweigeschossiger Büroriegel mit insgesamt 2244 Quadratmetern auf beiden Ebenen integriert. Die Halle ist in drei Abschnitte teilbar. „Es kann also bis zu drei verschiedene Nutzer geben“, erklärt Projektleiter Christian Schlumbohm vom Stuttgarter Generalunternehmer Goldbeck Süd GmbH.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar