Foto: Bulgrin/Bulgrin - Bulgrin/Bulgrin

EZ-Sportchef Sigor Paesler hält die Gleichberechtigung am Kassenhäuschen für eine gute Sache.

NeckartailfingenDie Vereinsvertreter der Fußball-Bezirksliga Neckar/Fils haben entschieden, in Zukunft von Frauen denselben Eintrittspreis zu verlangen wie von Männern. Bisher konnten die Frauen das Kassenhäuschen frei passieren. In Zukunft müssen sie 4 Euro bezahlen, um ihren Männern, Söhnen oder einfach ihrem regionalen Herzensverein zuzuschauen. Endlich.

Der Protest der weiblichen Fußballfans wird sich in Grenzen halten. Die Frauen sind längst ein lebendiger Teil der Fußballszene. Bei der am Sonntag abgeschlossenen WM in Frankreich hat man das wieder beobachtet, und man wird es ab dem Saisonstart Wochenende für Wochenende auf den Plätzen der Region sehen. Das ist aber nur ein Punkt. Man stelle sich vor, Frauen müssten bei einem Konzert keinen Eintritt bezahlen, bei dem nur Männer auf der Bühne stehen. Oder Männer müssten bei einen Frauenfußballspiel keinen Eintritt bezahlen. Alles Schmarrn.

Die Bezirksliga-Vereine haben, wenn auch längst nicht einstimmig, mit einer überkommenen Tradition aufgeräumt. Hoffentlich ziehen die Ligen darunter, die an diesem Dienstag ihren Staffeltag in Oberesslingen haben, nach. Damit die alljährliche Diskussion darüber endlich vom Tisch ist und die Gleichberechtigung nicht mehr an der Sportplatzkasse der unteren Fußballklassen endet.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: