Foto:  

Soll der Arbeitnehmer dem Chef seinen Impfstatus mitteilen müssen? Eine eng begrenzte Auskunftspflicht könnte den Gesundheitsschutz verbessern helfen, meint Matthias Schiermeyer.

Stuttgart - Die Hüter des Datenschutzes und die Gewerkschaften sind alarmiert. Hart erkämpfte Persönlichkeitsrechte der Beschäftigten sehen sie schwinden. Eine Pflicht, dem Arbeitgeber Auskunft über den persönlichen Impfstatus zu geben, könnte der Anfang sein, dem weitere Aufweichungen des Datenschutzrechts folgen würden. Auch dass der Gesundheitsminister und der Arbeitsminister die Debatte unentschlossen bis unwillig betreiben, erstaunt bei so viel Brisanz nicht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: