Imkermeister Sebastian Faiß füttert seine Bienen mit Zuckerwasser.Bei schlechtem Wetter bleiben die Bienen im Stock und bekommen schlechte Laune. Foto: Roberto Bulgrin

Inzwischen sieht man sie kaum noch. Nur noch vereinzelt schwirren einsame Bienen im Kreis Esslingen durch die Gegend. Wir erklären, wie Bienen und Imker die kälteren Monate des Jahres verbringen.

Aus den Augen, aus dem Sinn. So ergeht es wohl den meisten Menschen mit den Bienen. Im Frühjahr und Sommer sind sie da. Man freut sich über die fliegenden Boten des Frühlings, liest und hört in den Medien über das Bienensterben, die Honigernte und bienenfreundliche Gartengestaltung – und jetzt sind sie halt einfach weg. Aber was machen Honigbienen und Imker eigentlich in den Herbst- und Wintermonaten? Meisterimker Sebastian Faiß von der Imkerei Goldblüte in Aichwald erzählt über das entspanntere Leben der kleinen Bestäuber und ihrer Aufpasser.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.