Ilse Koch 1947 vor dem US-Militär-Tribunal in Dachau Foto: imago/Leemage

Mannstoll, brutal, gefürchtet: Ilse Koch, Frau von Karl Koch, dem Kommandanten des KZ Buchenwald, wurde drei Mal der Prozess gemacht. Wer war diese Frau, die einst in Ludwigsburg gelebt hat? [Plus-Archiv]

Ludwigsburg - Kurz nach Kriegsende lebt Ilse Koch in Ludwigsburg. In den amerikanischen Medien wird sie bereits als die „Hexe von Buchenwald“ bezeichnet, und sie ahnt gar nichts von ihrem Weltruf. Bei einem Spaziergang erkennt sie ein ehemaliger KZ-Häftling. Vier Wochen später sitzt sie in Haft – und kommt nie mehr frei.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: