Jannik Möhring fertigt in seiner Schmiede in Ebersbach Messerklingen. Dafür wird der Stahl auf 1100 Grad erhitzt und dann mit dem Hammer auf dem Amboss bearbeitet. Foto: / Eisenhardt

Der Hochdorfer Jannik Möhring hat sich das alte Handwerk selbst angeeignet. In seiner Schmiede in Ebersbach wird noch traditionell gearbeitet. In der Hochdorfer Werkstatt finden die Holz- und Lederarbeiten statt.

Schon bevor man die Türe zur Schmiede öffnet, hört man das gleichmäßige Schlagen des Hammers. Drinnen ist Jannik Möhring mit vollem Körpereinsatz bei der Arbeit. Der 22-Jährige ist dabei, zwei Messerklingen zu schmieden. Den Anfang machen dabei zwei Federstahlblöcke, die im mit Gas betriebenen Ofen, der so genannten Esse, auf 1100 Grad erhitzt werden. Ist die Temperatur erreicht, muss es schnell gehen: Schlag für Schlag wird der rot glühende Stahl mit einem schweren Hammer auf dem Amboss bearbeitet. Ist das Werkstück erkaltet, muss es zurück in die Esse.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen