Von der Wernauer Kirche Sankt Erasmus zogen die Gläubigen hinaus in die freie Natur und zum Lindenkreuz. Foto: /Philipp Braitinger

Die Kirchengemeinde Wernau hat das Hochfest am Donnerstag mit einer Prozession begangen. Rund 100 Gläubige zogen betend durch die Stadt und die Natur – angeführt von dem neuen Pfarrer Robert Benni Marcose.

Am Donnerstag machten sich die Gläubigen in Wernau samt musikalischer Begleitung der Stadtkapelle und des Kirchenchores auf zu den Wegkreuzen hinauf aufs Bergfeld und zurück zum Seniorenheim Sankt Lukas. Während der Himmelfahrtsprozession waren Fahnen zwischen den rund 100 Gläubigen, dem katholischen Pfarrer Robert Benni Marcose und den Kindern der Kirchengemeinde im Festgewand sowie den Mitgliedern der Stadtkapelle Wernau zu bestaunen. Singend und betend, begleitet von Glockengeläut, zogen die Gläubigen durch den Ort und die Landschaft.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: