Neuer Anlauf in der neuen Saison: Volker Haiser und der TVR. Foto: Archivfoto:Rudel - Archivfoto:Rudel

Die Mannschaft bleibt in der Landesliga.

Bad SaulgauAm Ende hielt sich die Enttäuschung in Grenzen. Die Landesliga-Handballer des TV Reichenbach gewannen am letzten Spieltag beim TSV Bad Saulgau mit 30:25 (6:11). Da sich aber Spitzenreiter TV Altenstadt, gegen den der TVR drei Wochen zuvor das vorentscheidende Spitzenspiel verloren hatte, keine Blöße gab und mit 36:23 gegen BW Feldkirch gewann, blieb das Handball-Wunder aus – und Reichenbach Zweiter sowie in der Landesliga.

In Altenstadt knallten die Sekt-Korken und in Bad Saulgau setzten sich die Reichenbacher und ihre Fans in den Bus und feierten „auch ein bisschen“, wie Athletiktrainer Alec Farrell berichtete. Die Reichenbacher versuchen, es positiv zu sehen. „Es war ein super Abschluss einer guten Saison“, sagte Farrell. „Für uns war es wichtig, dass wir das Spiel gewonnen haben.“ Was in Altenstadt passierte, konnten die Reichenbacher nicht beeinflussen – und am Ende kam es so, wie es realistisch zu erwarten war. Dass sich der TVR in Bad Saulgau lange schwer tat und in der ersten Hälfte nur sechs Tore erzielte, wird bald vergessen sein. In der kommenden Saison gibt es einen neuen Anlauf. sip

TV Reichenbach: Stockburger, Bauer; Schaupp, Glatzel (5), Woischke (4/1), Stammhammer (9/4), Maile (1), Strohmaier, Haase, Häußermann (6/1), Hesping (2), Pussert (2), Mäntele (1).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: