Die Stadt Esslingen will das Verbot von Heipilzen aufheben, um die Gastronomie während der Corona-Pandemie zu unterstützen. Foto: www.pixabay.com/HaraldLandsrath

Werden der Restaurant-Besuch oder das Treffen im Biergarten im Winter 2020 draußen stattfinden?

Esslingen - Die Stadt Esslingen plant, das Verbot von Heizpilzen für einen bestimmten Zeitraum und je nach örtlicher Situation aufzuheben, um die Gastronomen in Zeiten der Corona-Pandemie zu unterstützen. Das würde bedeuten, dass Restaurants die Heizungen für ihren Außenbereich nutzen und damit mehr Gäste bewirten könnten.

Heizpilze werden mit Propangas oder Strom betrieben und gelten wegen ihres hohen CO2-Ausstoßes als klimaschädlich. Wir haben Passanten in der Esslinger Innenstadt gefragt, ob sie sich unter einem Heizpilz draußen hinsetzen würden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: