Wildschwein. (Symbolbild) Foto: dpa/Lino Mirgeler

Ein herumirrendes Wildschwein hat am Dienstagmorgen in Heidelberg für zwei Unfälle und einen Verletzten gesorgt.

Heidelberg - Ein herumirrendes Wildschwein hat am Dienstagmorgen in Heidelberg für zwei Unfälle und einen Verletzten gesorgt. Wie die Polizei berichtete, stieß das Tier zunächst im Stadtteil Neuenheim gegen den Wagen einer 70-Jährigen. Danach rannte das Wildschwein mit einer blutenden Wunde weiter in den Ortskern und verletzte einen Fußgänger. 

Etwa zehn Minuten später musste eine Frau mit ihrem Auto dem Tier ausweichen, wodurch sie gegen einen geparkten Wagen stieß. Der Jagdpächter und die Tierrettung Rhein-Neckar versuchten das Wildschwein zu finden und einzufangen, zunächst aber ohne Erfolg. Den Schaden durch die Unfälle bezifferte die Polizei auf mehrere tausend Euro.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: