In Heidelberg hat es lange Zeit keine Möglichkeit gegeben, auszugehen. Foto: imago images/Ralph Peters

In Heidelberg ist die Stimmung unter dem nächtlichen Partyvolk aufgeheizt gewesen. Die Polizei berichtet von üblen Beleidigungen und geworfenen Flaschen.

Heidelberg - In Heidelberg sind am Wochenende Polizisten nach eigenen Angaben übel beleidigt und mit Flaschen beworfen worden. Es gab zudem Versuche, Festnahmen zu verhindern.

Lesen Sie aus unserem Angebot: Stuttgarter Polizei zieht erstes Fazit des Aufenthaltsverbots

Auf der Heidelberger Neckarwiese versammelten sich am späten Samstagabend bis zu 1500 Menschen, rund 100 unter ihnen waren laut Polizei betrunken. Da sie Pyrotechnik zündeten, wurde die Neckarwiese geräumt. Währenddessen wurden Flaschen geworfen und Beamte beleidigt. Die Polizei ermittelt. Nach Mitternacht fanden sich rund 100 Personen um den Bismarckparkplatz ein, die laut Polizeibericht vom Sonntag ebenfalls äußerst aggressiv waren. Der Platz wurde geräumt.

Polizei spricht von aufgeheizter Grundstimmung

In der Unteren Straße wurden nach der Räumung der Neckarwiese rund 1000 Menschen gezählt. Die Corona-Regeln wurden den Angaben zufolge nicht eingehalten. „Aufgrund der aufgeheizten Grundstimmung und um eine Eskalation der Lage zu verhindern, wurde zunächst auf eine Räumung verzichtet“, teilte ein Polizeisprecher mit.

Im Bereich der Heidelberger Hauptstraße sollte ein Mensch wegen Beamtenbeleidigung festgenommen werden. Bei der Feststellung seiner Personalien solidarisierten sich Umstehende mit ihm, so dass dessen Abtransport nur mit einer Polizeikette gelang. Die Polizei musste wegen der Gegenwehr Schutzhelme tragen. Vereinzelt setzten die Beamten dabei auch Schlagstöcke ein, hieß es weiter.

Aggressive Betrunkene im Bereich der Heiliggeistkirche

Der Bereich der Heiliggeistkirche - wo laut Polizei 200 aggressive und betrunkene Menschen waren - wurde ebenfalls mit einer Polizeikette geräumt, um Ausschreitungen zu verhindern. Auch hier wurde ein Mensch wegen Beamtenbeleidigung festgenommen. Danach entdeckte die Polizei auf der Alten Brücke 200 bis 300 Menschen, die ausufernd Alkohol konsumierten. Auch dieser Ort wurde geräumt.

In Mannheim lockten die sommerlichen Temperaturen am Samstagabend ebenfalls viele Menschen ins Freie. Auf der Neckarwiese waren am frühen Abend rund 500 Menschen mit lauter Musik und in ausgelassener Partystimmung versammelt. Am Strandbad zählte die Polizei rund 100 Menschen. Zu besonderen Vorkommnissen kam es nicht.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: