Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen beriet der Gemeinderat Köngen den Haushalt 2020. Die Liquidität der Gemeinde schrumpft, und durch die Corona-Krise ist die Höhe der Steuereinnahmen ungewiss.

Köngen - Mit Mundschutzmasken wurden die wenigen Besucher der Gemeinderatssitzung in Köngen am Montag im Festsaal der Zehntscheuer empfangen. Nur sechs Gemeinderäte waren persönlich in der Sitzung anwesend, in der es um den Haushaltsplan 2020 ging. Die anderen Ratsmitglieder waren über Video auf dem großen Bildschirm zugeschaltet. „Die Haushaltszahlen sind nur vorläufig. Durch die Corona-Krise wird sich vieles ändern – gerade, was die Steuereinnahmen der Kommunen angeht“, sagte Bürgermeister Otto Ruppaner. Bereits jetzt sind die Zahlen alles andere als rosig. Der Ergebnishaushalt schließt mit einem negativen Ergebnis von minus 349 000 Euro ab.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.