Die Erschließung des Baugrundstücks für das Kinderhaus Alter Eichwald beim Kinder- und Jugendzentrum hat begonnen. Foto: /Ulrike Rapp-Hirrlinger

Der Haushaltsplanentwurf der Gemeinde Denkendorf für 2023 kommt ohne Steuererhöhungen aus. Mit 18,8 Millionen Euro für Investitionen weist er einen neuen Rekord auf.

Auch die Gemeinde Denkendorf spürt die Auswirkungen des Ukrainekriegs. Nicht nur die Unterbringung und Betreuung von Geflüchteten fordert die Kommune. Auch die enorm gestiegenen Energiekosten belasten den Etat. „Trotz alledem dürfen wir die Zuversicht und den Optimismus nicht verlieren“, appellierte der Bürgermeister Ralf Barth jetzt bei der Einbringung des Haushalts im Gemeinderat an die Denkendorfer Bevölkerung.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: