Chiara Stuttfeld auf dem Weg zum nächsten Köngener Tor – bei den Zizishausenerinnen herrscht Verzweiflung. Foto: /Jörn Kehle

Die Köngener Verbandsliga-Handballerinnen bleiben nach dem 37:25 gegen Zizishausen ohne Verlustpunkt – sprechen aber trotzdem noch nicht vom Aufstieg.

Köngen - Es war das erwartet klare Ergebnis im Derby der Frauenhandball-Verbandsliga zwischen dem TSV Köngen und dem TSV Zizishausen. Mit 37:25 (20:8) gewannen die Köngenerinnen – und trotzdem sah Trainer Johannes Martin einiges an Verbesserungspotenzial. „Es war wieder ein Auf und Ab“, sagte er – lobte 40 gute Minuten und vermisste in der sonstigen Zeit ein Konzept. In einer glücklichen Lage ist, wer sich das leisten kann und trotzdem hoch gewinnt.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: