Setzte einige gute Akzente im Offensivspiel Foto: /Herbert Rudel

Die SG Hegensberg/Liebersbronn hadert bei der 25:28-Niederlage mit sich selbst. Zuschauen mal anders.

Esslingen - Wie schafft man es, sich das Spiel seines Lieblingsvereins anzuschauen, obwohl keine Zuschauer in der Sporthalle zugelassen sind? Richtig, man setzt sich einfach mit seinem Campingstuhl vor die große Glasscheibe und schaut von außen zu. So machten es bei herbstlichen Temperaturen tatsächlich ein paar eingefleischte Fans von Handball-Verbandsligist SG Hegensberg/Liebersbronn. Doch trotz der Unterstützung von außen gab es im Premierenspiel von Chefcoach Olaf Steinke bei den Berghandballern eine 25:28 (11:15)-Niederlage gegen den TV Steinheim am Albuch.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.