Der siebenfache Torschütze Marcel Planitz steigt am höchsten und trifft zur zwischenzeitlich 5:4-Führung für die SG Heli. Foto: /Herbert Rudel

Die SG Hegensberg/Liebersbronn überrennt den Tabellenführer SG Weinstadt und siegt hochverdient mit 29:22. Garant für den Erfolg ist die Abwehr um Heli-Torhüter Dominik Wolf.

Wenn man gerade im Handballsport über den Name Wolff spricht, so verbindet man diesen in erster Linie mit dem Vornamen Andreas und dem erfolgreichen Abschneiden der deutschen Nationalmannschaft bei der Europameisterschaft. Doch spätestens seit Samstagabend muss auch der Name Wolf – mit nur einem F und Vornamen Dominik – mit erfolgreichem Handballsport verbunden werden. Der Torhüter der SG Hegensberg/Liebersbronn machte es seinem Namensvetter im Nationalteam nach und steuerte unzählige sowie gleichzeitig spektakuläre Paraden zum hochverdienten 29:22 (11:10)-Erfolg gegen den bisher verlustpunktfreien Verbandsliga-Spitzenreiter SG Weinstadt bei.