Erster Sieg nach seinem Comeback bei den Berghandballern: Armin Dobler. Foto: /Herbert Rudel

Es war ein erfolgreicher Sonntag für die Verbandsligisten der Region. Vor allem den Handballern der SG Hegensberg/Liebersbronn fallen Steine vom Herzen.

Esslingen - Es war der Sonntag der Interimstrainer: Armin Dobler holte in seinem vierten Spiel mit Handball-Verbandsligist SG Hegensberg/Liebersbronn den ersten Sieg, Sinisa Mitranic jubelte nach der Übernahme beim TSV Köngen bereits zum zweiten Mal – eine Woche nach dem Debüt-Erfolg bei seinen Ex-Club Hegensberg/Liebersbronn. Freude auch beim TV Reichenbach, auch wenn Co-Spielertrainer Daniel Roos am Ende noch für Stress sorgte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: