Foto: Herbert Rudel

Der 26-jährige Linkshänder bekommt beim Spitzenteam der 2. Bundesliga eine Chance und soll bereits am Samstag für die Hamburger auflaufen.

Hamburg/Plochingen - Für Jannik Hausmann ist es eine große Chance, für den TV Plochingen ein großer Verlust: Der 26-jährige Linkshänder verlässt den Handball-Drittligisten nach nur drei Monaten und verstärkt ab sofort den ambitionierten Zweitlisten HSV Hamburg. Hausmann unterschrieb bei dem ehemaligen Spitzenteam einen Vertrag bis zum Saisonende und soll bereits am Samstag gegen den TV Emsdetten auflaufen.

Der Junioren-Europameister war Anfang September zu den Plochingern gekommen, nachdem er beim Bundesligisten HBW Balingen-Weilstetten keinen neuen Vertrag bekommen hatte. Ihm war aber zugesichert worden, den Verein im Falle eines interessanten Angebotes verlassen zu können – allerdings wurde dabei vor allem an die Bundesliga gedacht. Nun fragten die Hamburger an, nachdem sich Jan Forstbauer einen Nasenbeinbruch zugezogen hatte.

„Ich habe immer gehofft, dass die Hamburger Vorwahl noch mal auf meinem Handy aufleuchtet“, sagte Hausmann laut HSV-Mitteilung, nachdem er bereits zu Jahresanfang mit Trainer Torsten Jansen in Kontakt gestanden war. Den TVP lobte er in höchsten Tönen: „Ich kann mich bei den Verantwortlichen dort nur bedanken, es lief wirklich alles reibungslos und sie haben alles schnell fertig gemacht. Das war eine wirklich runde Sache. Das ist nicht selbstverständlich.“ Dieter Hermann vom TVP-Management äußerte sich entsprechend: „Wir sind traurig, weil Jannik ein Supertyp und ein Bomben-Handballer ist. Aber für ihn ist es eine Gelegenheit, die er nutzen muss.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: