So hatten sie sich das vorgestellt: Manuel Späth (Mitte) hält im ersten Spiel nach seiner Rückkehr zur HSG die Abwehr zusammen, dahinter glänzt Sebastian Arnold im Tor. Foto: /Jens Wild

Die HSG startet in Oberstenfeld erfolgreich in die Handball-Württembergliga. Eine Liga höher herrscht beim TSV Wolfschlugen Frust.

Bei den Aufsteigern TSV Wolfschlugen und HSG Ostfildern könnte die Stimmung nach dem vergangenen Handball-Spieltag nicht unterschiedlicher sein. Die Wolfschlugener haben zwar zum zweiten Mal ordentlich gespielt, beim 26:27 (12:12) am Sonntagabend beim TSV Heiningen aber bereits die zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel kassiert. Die HSG Ostfildern ist eine Klasse tiefer mit einem deutlichen 29:23 (15:12)-Erfolg in die Runde gestartet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: