Ebenfalls verbessert: der vierfache Torschütze Marvin Fuß. Foto: Herbert Rudel - Herbert Rudel

Die Drittliga-Handball des TV Plochingen warten weiter auf den sechsten Saisonsieg. Bei den Rhein-Neckar Löwen II verlor das Team mit 31:33 - doch die "Richtung stimmt".

MannheimDie Gefühlswelt, in der sich die Drittliga-Handballer des TV Plochingen nach dem 31:33 (16:17) bei den Rhein-Neckar Löwen II befanden, ist eine, die jeder Sportler kennt: Sie freuten sich über eine gute Leistung und eine deutliche Steigerung gegenüber der Vorwoche – waren aber enttäuscht über die Niederlage.

Trainer Michael Schwöbel erging es genauso. Er betonte aber wie immer eher das Positive: „Das war eine tolle Reaktion, die Richtung stimmt. Die Mannschaft hat mit Leidenschaft, Tempo und Mut gespielt.“ Und damit ganz anders als in der Woche zuvor bei der Schlappe in eigener Halle gegen den HBW Balingen-Weilstetten II.

Der Knackpunkt der Partie war Mitte der zweiten Hälfte: Nachdem die Plochinger zuvor meist knapp in Rückstand gelegen waren, hatten sie sich einen Zwei-Tore-Vorsprung zum 26:24 erspielt. Doch statt auf drei zu erhöhen, gab es einen leichten Ballverlust im Spielaufbau – und wenig später lagen die Löwen wieder mit 28:27 vorne. Die jungen Mannheimer drehten wieder richtig auf, allen voran Top-Talent Philipp Ahouansou, dem zwölf Treffer gelangen. „Wenn der nicht mal in der Bundesliga spielt, dann schafft es keiner“, schwärmte auch Schwöbel.

Beim 29:29 in der 52. Minute gelang dem TVP zum letzten Mal der Ausgleich, am Ende stand die 14. Niederlage im 19. Saisonspiel. Nächste Gelegenheit, den sechsten Sieg zu holen, ist bereits am Freitag in Kornwestheim. sip

TV Plochingen: Weinbuch, Siemer; Bischof (9), Werbitzky (2), Weiss, Erifopoulos (7/3), Eisele (3), Schmid-Ungerer (1), Haas, Brandner (1), Petershans, Baur, Eisenhardt (1), Fuß (4), Mühlhäuser (3).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: