Symbolbild Foto: dpa/Ronald Wittek

Die Handballer des TSV Neuhausen haben in der Baden-Württemberg Oberliga den TSV Bittenfeld II in die Knie gezwungen. Einige Verletzungen aufseiten der MadDogs trübten die Freude jedoch ein wenig.

Neuhausen - Eine aggressive Deckung hat den Handballern des TSV Neuhausen zum ersten Heimsieg sowie zum fünften Tabellenplatz in der Baden-Württemberg Oberliga verholfen. Mit 31:27 (17:13) gewannen die MadDogs gegen den TV Bittenfeld II. „In der ersten Viertelstunde haben wir sehr gut umgesetzt, was wir uns vorgenommen hatten“, sagte Neuhausens Linksaußen Daniel Roos. Engagiert deckten die Neuhausener die Gäste und zogen auf 10:3 (13. Minute) davon. Diese Spielweise war jedoch sehr kräfteraubend. So kam Bittenfeld wieder heran und der Neuhausener Vorsprung schmolz zur Pause auf vier Tore (17:13).

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.