Das Foyer der Schafhausäckerhalle: Wo sonst in der Pause und nach den Heimspielen des TV Plochingen mit einem Kaltgetränk in der Hand über das Spielgeschehen diskutiert wird, wird am Samstagabend Leere herrschen. Foto:  

Die Drittliga-Handballer des TV Plochingen müssen ohne Fans starten – sind aber froh, dass sie am Samstag überhaupt spielen können. Zunächst verschärft die Stadt die Regelung, dann kommt sie dem Verein entgegen.

Plochingen - Die Aufregung bei den Drittliga-Handballern des TV Plochingen und vor allem bei ihren Funktionären war groß. Noch größer, als sie es angesichts des bevorstehenden Heimspielauftakts am Samstag (20 Uhr) gegen die Rhein-Neckar Löwen II ohnehin schon war. Der Grund: Statt wie nach dem bisherigen Corona-Hygienekonzept vorgesehen 75 Zuschauer, sind nach einer Entscheidung der Stadt Plochingen überhaupt keine Fans mehr in der Schafhausäckerhalle zugelassen. Mehr noch: Da die Kommune zunächst nur 50 Personen insgesamt erlaubte, drohte das Spiel ganz zu platzen. Das ist mittlerweile abgewendet.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.