Tor für Plochingen. Am Ende erzielte der TVP zu wenige davon. Foto: /Paesler

Sowohl der TVP, als auch der TSV Neuhausen unterliegen zum Auftakt der Drittliga-Saison. Die Frauen des TV Nellingen feiern einen leichten Sieg.

Plochingen/Ostfildern - Der TV Plochingen ist mit einer Niederlage in die Saison der 3. Handball-Liga gestartet. Die Mannschaft verlor am Samstagabend das Heimspiel vor gut gefüllten und lautstarken Rängen gegen den SV Salamander Kornwestheim mit 26:34 (12:14). Es war eine kampfbetonte und zeitweise hektische Partie, in der beiden Mannschaften anzumerken war, dass es für sie vom ersten Spieltag an um den dem Kampf um den Klassenverbleib geht und die beiden Teams Kontrahenten um einen der sicheren ersten sechs Plätze in der Liga sind.

In der ersten Hälfte hatten die Kornwestheimer bereits leichte Vorteile, erspielten sich aber erst kurz vor der Pause zum ersten Mal einen Zwei-Tore Vorsprung. Beide Teams zeigten eine herausragende Leistung in der Abwehr. Direkt nach dem Wechsel zogen die Kornwestheimer schnell auf fünf Treffer davon – uneinholbar für die Plochinger, die zwar viel Herz, aber vor allem im Angriff zu wenig kühlen Kopf zeigten. In der zweiten Hälfte arbeitete dann auch die Abwehr nicht mehr so konsequent wie davor. Zugang Sandro Münch und Maximilian Hejny waren die Lichtblicke im Plochinger Team.

„Ich habe mich natürlich riesig auf das Spiel gefreut, ich habe ja ewig nicht Handball gespielt“, sagte Münch, der von der SG H2Ku Herrenberg aus der Baden-Württemberg Oberliga kam. „Aber es ist bitter, wie es gelaufen ist.“ Trainer Michael Schwöbel war enttäscht. „In der ersten Hälfte haben wir überragend verteidigt, besser als in den vergangenen Jahren. Aber wir haben uns vorne nicht belohnt“, meinte er. „In der zweiten Hälfte haben wir uns den Schneid abkaufen lassen.“ Dann schnaufte er tief durch: „Wir wussten, dass vieles optimal laufen muss, damit wir gegen Kornwestheim gewinnen. Wir dürfen uns nicht unterkriegen lassen.“

Zeitgleich ging auch für den TSV Neuhausen der Auftakt daneben. Die Mannschaft verloren beim HC Oppenweiler/Backnang deutlich 21:31 (13:16). Am kommenden Samstag erwarten die Neuhausener die Plochinger zum Derby.

Die Drittliga-Frauen des TV Nellingen waren zuvor mit einem Erfolgserlebnis in die Spielzeit gestartet. Gegen das völlig umgestaltete und geschwächte Team der TuS Metzingen II hatten die Hornets um die bärenstarke Spielmacherin Chiara Baur leichtes Spiel und gewannen mit 30:14 (18:6). „Wir wollten mit einem positiven Gefühl rausgehen, das haben wir getan. Was es zu verbessern gibt, regeln wir im Training“, sagte Trainerin Veronika Goldammer gut gelaunt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: