Wo ist der Ball? HBW-Akteur Jan Bitzer (Nummer acht) hat ihn, Plochingens Maximilian Hejny (links) und Christoph Foth sehen ihn. Foto: /Herbert Rudel

Handball-Drittligist TV Plochingen verliert gegen HBW Balingen-Weilstetten II mit 20:29 auch, weil keiner im Team über sich hinauswächst.

Plochingen - Es gibt diesen Satz, den Trainer oder Spieler jedweder Mannschaftssportart gerne im Vorfeld von Begegnungen sagen, in denen sie sich in der Außenseiterrolle befinden. Und wie häufig bei Aussagen, die aus der Schublade der Floskeln kommen, ist etwas dran. „Wir müssen an unser Leistungslimit gehen, um etwas holen zu können“, lautet dieser Satz. Das Wahre in diesem Fall: Die Drittliga-Handballer des TV Plochingen erreichten im Spiel gegen HBW Balingen-Weilstetten II nicht ihr Top-Niveau, weshalb es folgerichtig zu dem Ergebnis kam, das auch der Tabellenkonstellation entspricht. Letzter gegen Sechster, 20:29 (12:17).

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: