Die Handballer des TV Plochingen im Angriff. Foto: Karla Schairer

Die Drittliga-Handballer holen gegen den HC Erlangen II einen umkämpften und verdienten Sieg.

Plochingen - Nach einem recht ausgeglichenen Start, setzte sich Plochingen zunächst ab. Doch nach dem 10:5 (20. Minute kamen die Erlanger wieder heran. Die erste Hälfte blieb umkämpft und mit einem 15:15 ging es in die Pause. Nach der Pause drehten die Plochinger wieder auf und setzten sich auf 22:17 ab (40.). Die Erlanger blieben aber dran und am Ende beim 31:30 (28.) wurde es noch einmal richtig eng. Doch Plochingen gelang es dank mannschaftlicher Geschlossenheit, den Sieg über die Zeit zu bringen. „Es ist überragend“, freute sich TVP-Trainer Michael Schwöbel. „Wenn mir vor der Saison einer gesagt hätte, dass wir mit 6:2 Punkten starten, hätte ich sofort unterschrieben.“

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: