Hanna Hojczyk Foto: /Jörn Kehle

Die Nellinger Drittliga-Handballerinnen zeigen beim 29:36 gegen Würm-Mitte eine ganz schwache Leistung und müssen den Blick nach unten richten.

Ostfildern - Wenn es mal so gar nicht läuft, dann läuft gar nichts mehr. Es war die 49. Minute im Handball-Drittliga spiel zwischen dem TV Nellingen und der HSG Würm-Mitte. Nellingens Torhüterin Irene Eble wehrte einen Wurf ab. Spielführerin Denise Kunicke war aber bereits auf dem Weg zur Mittellinie zum vermeintlichen Anwurf und verpasste so, dass Laura Steger den Ball aufnahm und ungehindert zum 29:22 für die HSG traf. Zu allem Überfluss kassierte Kunicke in dieser Situation auch noch eine Zweiminutenstrafe. Bei den Nellingerinnen ist der Wurm drin. Durch die 29:36 (14:19)-Niederlage rutschten sie mit jetzt 6:8 Punkten auf Platz zehn ab, der nach der Normalrunde die Abstiegsspiele bedeutet.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: