Ist das Coronavirus aus einem Labor wie diesem ausgebrochen? Eindeutige Beweise gibt es dafür bis jetzt nicht. Foto: dpa/Cheng Min

Wie ein Hamburger Physiker mit steilen Thesen Aufsehen erregt – und dabei viel Widerspruch erntet. Eigene Forschungsergebnisse kann der Wissenschaftler nicht vorweisen.

Hamburg - Roland Wiesendanger ist von Haus aus Physiker und Fachmann für Nanotechnologie. Nun macht der Professor von der Universität Hamburg auf einem ganz anderen Fachgebiet von sich reden: der Virologie. „Studie zum Ursprung der Coronavirus-Pandemie“ lautet der Titel seines umfangreichen Artikels, der bislang nur als Preprint vorliegt – also noch nicht von anderen Wissenschaftlern begutachtet wurde.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar