Foto: dpa - dpa

Ein junger Mann ist in der Nacht auf Sonntag in Stuttgart vor eine einfahrende S-Bahn gestürzt. Der offenbar alkoholisierte Mann zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

Stuttgart (pol)Ein 23 Jahre alter Mann ist in der Nacht auf Sonntag (13.10.2019) in der Haltestelle Schwabstraße vor eine einfahrende S-Bahn gestürzt, er hat sich dabei schwere Verletzungen zugezogen. Laut der Polizei hielt sich der Mann gegen 02.10 Uhr auf dem Bahnsteig auf. Offenbar aufgrund seiner deutlichen Alkoholisierung stürzte er taumelnd rücklings in den Gleisbereich vor die soeben einfahrende S-Bahn der Linie S6, Fahrtrichtung Weil der Stadt. Trotz sofortiger Notbremsung des 41-jährigen Lokführers erfasste die Bahn den Mann.

Rettungskräfte und ein Notarzt kümmerten sich um den Verletzten und brachten ihn in ein Krankenhaus. Beide Gleise der Haltestelle Schwabstraße waren bis gegen 03.35 Uhr gesperrt. Derzeit liegen keine Anhaltspunkte für ein strafrechtlich relevantes Geschehen vor, vielmehr gehen die Ermittler von einem Unglücksfall aus. Trotzdem bitten sie Zeugen, insbesondere eine junge Frau und einen jungen Mann, die sich in der Nähe des 23-Jährigen aufhielten, sich bei der Kriminalpolizei unter der Rufnummer +4971189905778 zu melden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: