Eine alte Esslinger Grußkarte zeigt auf bemerkenswerte Art und Weise die Verbundenheit der Firma Hengstenberg mit der Stadt Esslingen. Foto: Firma Hengstenberg

Essiggurke ist nicht gleich Essiggurke, lernt man bei einer von der Firma Hengstenberg angebotenen Verköstigung im Stadtmuseum Esslingen – und dass „Made in Esslingen“ nicht nur Schmackhaftes zu bieten hat.

Der Aufguss macht die Musik, könnte man flapsig sagen. Sprich, die Konsistenz der essighaltigen Flüssigkeit, mit der die Gurken im Glas übergossen werden, ist entscheidend für den Geschmack der Gewürzgurken. Nicht nur das, schränkt Tobias Durst ein. Viele Faktoren spielten eine Rolle, vor allem eine schnelle Verarbeitung der Gurken innerhalb weniger Stunden nach der Ernte. Der gelernte Lebensmitteltechniker ist Produktentwickler bei Hengstenberg, einem der Marktführer für säuerliche Leckereien mit Sitz in Esslingen. Und mitverantwortlich dafür, dass immer neue Erzeugnisse genau den Geschmacksnerv der Kundinnen und Kunden treffen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: