Feierte seinen Erfolg in Berlin: Cem Özdemir Foto: AFP/Tobias Schwarz

Im Wahlkreis I der Landeshauptstadt holt der Grünen-Promi das Direktmandat, im Wahlkreis II siegt CDU-Newcomer Maximilian Mörseburg knapp gegen Anna Christmann.

Stuttgart - Die CDU hat bei der Bundestagswahl in Stuttgart im sogenannten Promi-Wahlkreis I (Stuttgart-Süd) eine krachende Niederlage im Kampf ums Direktmandat eingefahren. Laut vorläufigem amtlichem Ergebnis erreichte der CDU-Abgeordnete und Kreisvorsitzende Stefan Kaufmann 23,4 Prozent und lag damit deutlich hinter seinem Dauerrivalen Cem Özdemir (Grüne), der es auf 40,0 Prozent brachte und somit als erster Stuttgarter Grüner direkt in den Bundestag einzieht. Für beide war es das vierte Duell, dreimal hatte Kaufmann gewonnen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Sommerangebot

Doppelter Probezeitraum bis zum 12.09.2022*

Probeabo Basis
0,00 €
8 statt 4 Wochen kostenlos testen.
  • Zugriff auf alle Artikel von esslinger‑zeitung.de
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Jederzeit kündbar
*Angebot gilt nur für Neukunden
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: