Es ist wieder Normalität eingekehrt auf dem Betriebsgelände der Firma Kaatsch. Foto: Philipp Braitinger

Knapp eine Woche nach dem Feuer auf einem Schrottplatz im Plochinger Hafen sind die Ermittlungen zur Ursache abgeschlossen. Hinweise auf Brandstiftung gibt es laut Polizei nicht. Die betroffene Firma sieht nur einen sicheren Weg, eine Wiederholung zu verhindern.

Plochingen - Seit Donnerstag laufen wir wieder normal“, sagt Ralph Wager von der Geschäftsleitung der Wertstofffirma Kaatsch in Plochingen. Auf dem Betriebsgelände des Unternehmens sorgte ein Brand in der vergangenen Woche für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Stundenlang waren die Einsatzkräfte in der Nacht zum Mittwoch und bis in den Vormittag hinein damit beschäftigt, ein Feuer mit bis zu 15 Meter hohen Flammen zu löschen. Nach Angaben des Plochinger Feuerwehrkommandanten Michael Fuchs wurde der Brand am effektivsten mit Wasser von oben bekämpft. Dafür setzte die Feuerwehr auch zwei Drehleitern ein, die mit je einem Löschtrupp samt Schlauch bestiegen wurden. „Wir hatten Glück, dass das Feuer komplett im Freien war und sich nicht ausgedehnt hat“, sagte Fuchs am Montag.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

CYBERWEEK-AKTION

Das Angebot endet in 0  0  0 

3 Monate Basis reduziert
0,99 € mtl.*
Nur für kurze Zeit.
  • 3 Monate je nur 0,99 € statt 6,99 €
  • Danach nur 6,99 € mtl.
  • Nach drei Monaten jederzeit kündbar
*Der Preis für das 3-Monats-Abo beträgt 0,99 €/Monat. Nach Ablauf der 3 Monate verlängert sich das Testabo automatisch zum Normalpreis und ist anschließend monatlich kündbar. Preisstand 01.01.2022.
Jetzt sichern
Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: