Schön übersichtlich: Der Wilhelmsplatz in Bad Cannstatt im Jahre 1904. Foto: imago images / Artokoloro/via www.imago-images.de

Bad Cannstatt ist eine schöne Stadt in der Stadt. Eigentlich. Wäre da nicht der Wilhelmsplatz, dieser Un-Ort, an dem sich Autos, Menschen und kratzige Erinnerungen stauen. Ein Staubericht.

Stuttgart - Dieser Tage war es wieder einmal soweit: Man war wieder viele, viele Minuten lang verschollen auf dem Wilhelmsplatz in Bad Cannstatt. Jedes Mal denkt man sich: Isch over, das war’s, in diesem Bermuda-Achteck mit der völlig sinnlos gurgelnden Wassersäule auf der Verkehrsinsel wird man dich nie mehr wiederfinden, kein Ortungsgerät wird dich in diesem Wahnsinn jemals aufspüren.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.