Aufgrund seiner kompakten Größe eignet sich Frantic auch für unterwegs. Foto: /Ingrid Bonfert

Das Spiel Frantic ist vom Prinzip her ähnlich wie Uno, doch die Ereignis-und Sonderkarten lassen noch mehr taktische Spielchen und Überraschungen zu. Langweilig wird es nie.

Esslingen - Bei dem Spiel Frantic erhält jeder Spieler sieben Handkarten. Nun wird gegen den Uhrzeigersinn gespielt. Wenn eine Person an der Reihe ist, kann sie entweder eine Karte vom schwarzen Stapel ziehen oder eine der Handkarten ausspielen. Dabei gilt wie bei Uno: Farbe auf Farbe oder Zahl auf Zahl. Die schwarzen Karten dürfen nur Zahl auf Zahl gelegt werden. Außerdem gibt es Sonderkarten, mit denen man die Mitspieler zum Beispiel vier Karten ziehen lassen kann. Wird eine Karte vom schwarzen Stapel ausgespielt, muss eine Karte vom weißen Stapel gezogen und das Ereignis ausgeführt werden. Diese Ereignisse können sich auf einzelne oder alle Spieler auswirken. Die Person, welche am schnellsten keine Karten mehr hat, gewinnt.

Insbesondere die weißen Ereigniskarten und die Sonderkarten führen immer wieder zu Überraschungen und Wendungen im Spiel. Frantic ist ab 12 Jahren geeignet und spielbar mit zwei bis acht Personen. Die Spieldauer beträgt zwischen 20 und 45 Minuten.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: