Die Polizei kontrollierte auf der B 313 bei Wendlingen. Foto: dpa/Uwe Anspach

Etwa jeder zehnte Autofahrer ist auf der B 313 in Richtung Nürtingen bei einer Geschwindigkeitskontrolle am Sonntag zu schnell unterwegs gewesen. Zwei Raser stechen heraus.

Wendlingen - Bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei am Sonntag zwischen 16.30 Uhr und 23 Uhr auf der B 313 in Wendlingen ist von knapp 3300 gemessenen Fahrzeugen in Fahrtrichtung Nürtingen etwa jeder zehnte Fahrer zu schnell unterwegs gewesen. In dem auf 80 Stundenkilometer beschränkten Streckenabschnitt überschritten 227 Verkehrsteilnehmer die erlaubte Geschwindigkeit um bis zu 20 Kilometer pro Stunde, 109 Fahrer waren zwischen 21 und 40 Stundenkilometer zu schnell unterwegs und müssen mit einer Bußgeldanzeige rechnen. Weitere 19 Verkehrsteilnehmer fuhren über 40 Stundenkilometer zu schnell – ihnen drohen Fahrverbote. Unrühmliche Spitzenreiter waren zwei Fahrer, die im Abstand von nur zwei Sekunden hintereinander mit 151 beziehungsweise 146 Stundenkilometer gemessen wurden. Zusätzlich zu einem erheblichen Bußgeld müssen die Beiden mit mehrmonatigen Fahrverboten rechnen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: