Foto: dpa - dpa

Köngen verliert in Weilstetten

Balingen„Wir hatten einfach einen schlechten Tag erwischt“. Für Tim Wagner und die Hanballerinnen des Württembergligisten TSV Köngen lief bei der 25:30 (14:15)-Niederlage beim TV Weilstetten nicht viel zusammen. In der kompletten ersten Hälfte war es zwar eine ausgeglichene Angelegenheit. Doch nach der Pause agierte Weilstetten mit einer engen Deckung. „Das Team hat sich dadurch, wieder einmal, verunsichern lassen“, erklärt der TSV-Coach.

Köngen lag zwischenzeitlich mit fünf Toren zurück und verpasste es, den Anschluss zu finden. „Wir haben über die gesamten 60 Minuten keine gute Abwehr gestellt“, meinte Wagner, „dazu kam, dass wir unsere Chancen nicht genutzt haben“. In der Schlussphase haderte er mit der einen oder anderen Schiedsrichterentscheidung. „Da bekommen wir den ein oder anderen Pfiff nicht, doch im Endeffekt wollte Weilstetten den Sieg ein bisschen mehr“, sagte Wagner.bru

TSV Köngen: Anna Rehm, Swierczek; Belén Rehm, Panne (3), Stuttfeld (1), Widmann, Rapp (1), Klein, Hagelmayer (8/5), Mitranic (5), Klingler (3), Thomaser (2), Fuß, Remsing (2).

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: