So wie hier in Dresden, soll geschütztes Radeln am Samstag auch in Esslingen möglich sein. Foto: oh

Das Verwaltungsgericht Stuttgart sieht das Esslinger Ordnungsamt in der Pflicht, wenn es um die Sicherung des PopUp-Radwegs auf der Kiesstraße geht. Damit steht der am Samstag, 13. Juni, geplanten Veranstaltung nichts mehr im Weg.

Esslingen - Im zweiten Anlauf klappt es – und das auch noch unter richterlichem Schutzschirm: Nach dem Vorbild zahlreicher Städte wird am Samstag, 13. Juni, auf der Esslinger Kiesstraße eine temporäre Fahrradspur eingerichtet. Das Verwaltungsgericht Stuttgart hat einer einstweiligen Verfügung der Veranstalter, des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) und des Verkehrsclubs Deutschland (VCD), stattgegeben und der Stadt Esslingen auferlegt, die entsprechenden Maßnahmen zur Verkehrssicherung der rund 500 Meter langen „PopUpLane“ umzusetzen.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar