Ein Schwarm Stechmücken fliegt in der Abenddämmerung. Den Krankheitsüberträgern und Pflanzenschädlingen soll mithilfe von Gentechnik der Garaus gemacht werden. Foto: dpa/Patrick Pleul

Gentechnisch veränderte Insekten sollen Krankheiten verhindern und Pflanzen vor Schädlingen schützen. Was nach einer verrückten Idee klingt, findet immer mehr Befürworter.

Stuttgart - Fast zehn Jahre haben die Bewohner der Florida Keys gestritten, ob sie den neuartigen Insekten im Kampf gegen die Mückenplage vertrauen wollen. Nun ist die Entscheidung gefallen. Die Behörden der Inselgruppe vor der Südspitze Floridas erlauben den Test von gentechnisch veränderten Mücken. Im kommenden Jahr soll das Experiment beginnen.

Das Beste aus Esslingen.

Jetzt weiterlesen mit EZ+


Erleben Sie die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung.

  • unbegrenzter Zugriff auf alle Webseiten Inhalte
  • inklusive EZ Plus Artikel
  • 14 Tage gratis testen, im Anschluss nur 6,90 €/mtl.