Die Haltestelle „Traube“ soll künftig „Esslinger Straße“ heißen. Foto: Ines Rudel

Mehr Busse nach Wolfschlugen und eine bessere Anbindung an den Regionalzug nach Nürtingen stehen auf der Wusnchliste der Gemeinderäte in Neuhausen. Sie sehen beim Nahverkehrsplan Luft nach oben.

Neuhausen - Am Nahverkehrsplan des Landkreises Esslingen haben die Gemeinderäte bei ihrer Sitzung in der Egelseehalle in Neuhausen Kritik geübt. Durch die Umstellung der S 2, die ab Bernhausen verkehrt, auf den 15-Minuten-Takt, ergeben sich zwar neue Möglichkeiten für die Gemeinde. Sorgen bereitet der Fraktion der Initiative Grüne Liste (IGL) aber die Linie 120, die Neuhausen mit Esslingen und den Bahnstrecken sowie mit Wolfschlugen verbindet. Da sehen die Räte Verbesserungsbedarf. Auch den barrierefreien Umbau von Haltestellen fordern sie.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar