Minuszinsen für den Euroraum hat die Europäische Zentralbank im Jahr 2014 eingeführt. Foto: dpa/Arne Dedert

Bei einer wachsenden Zahl von Kreditinstituten zahlen Privatkunden mit hohen Guthaben drauf. Was bei einer Umschichtung der Gelder in längerfristige Bankeinlagen, Wertpapiere oder Fonds zu beachten ist.

Stuttgart - Die BW Bank verlangt von Neukunden mit Guthaben von über 100 000 Euro auf dem Giro- und Tagesgeldkonto neuerdings Minuszinsen. Auch zahlreiche andere Kreditinstitute bitten Privatkunden mit hohen Guthaben zur Kasse, die Volksbank Stuttgart bereitet entsprechende Schritte vor. Wohin also mit dem Geld?

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen

Oder finden Sie hier das passende Abo: