Die Hotelbranche ist von der Pandemie gebeutelt. Foto: dpa//Oliver Berg

Die Hotelbranche ist von der Pandemie gebeutelt. Eine Stuttgarterin, die deshalb arbeitslos wurde, berichtet, wie es ihr ergangen ist. Weil die Alleinerziehende unsicher ist im Schreiben von Bewerbungen, ist sie froh, dass sie Hilfe bekommt.

Stuttgart - Die Arbeit, die ihr so fehlt, ist nicht leicht gewesen. Allein das frühe Aufstehen wäre für manch anderen ein Ausschlusskriterium. Um 3.30 Uhr klingelte bei Marie S. der Wecker, um 5 Uhr morgens war Arbeitsbeginn in einem gehobenen Stuttgarter Hotel. Die 46-jährige Alleinerziehende war im Frühstücksservice eingeteilt. Sie hat das Büfett hergerichtet und die Sonderwünsche der Gäste erfüllt. „Ich habe noch nie so gerne gearbeitet wie dort“, sagt sie.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar