Begehrtes Vlies vom Fließband: In seinem Stammwerk produziert Gehring in der Woche bis zu 450 000 FFP2-Masken. Foto: oh

Gehring macht nun Mund-Nasen-Masken. Der sich im vorläufigen Insolvenzverfahren befindliche Ostfilderner Maschinenbauer, der von der Nagel-Gruppe übernommen werden soll, will seine Produktpalette weiter diversifizieren.

Ostfildern - Maske muss sein, klar, aber hinter der obligatorischen Teilvermummung ist die aufgehellte Miene des Chefs unschwer zu ahnen. Der Grund ist Sebastian Schöning in diesem Fall buchstäblich ins Gesicht geschrieben, genauer: auf den Mund-Nasen-Schutz. Er dokumentiert Schwarz auf Weiß, dass es sich um ein zertifiziertes Schutzausrüstungsobjekt aus dem Hause Gehring handelt. Das Partikel filternde Produkt zur Corona-Prävention gehört seit Neuestem zum Portfolio des Maschinenbauers mit Sitz in Ostfildern.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: