Nicht nur Routine: Die Bundespolizei bei einer Ausweiskontrolle. Foto: picture alliance/Marius Becker

Eine Ukrainerin flüchtet aus ihrem Heimatland – und wird von ihrem getrennt lebenden georgischen Ehemann mit dem Tod bedroht. Mehr noch: Er macht sich in einem Flieger nach Stuttgart auf.

Dem Krieg in der Ukraine ist sie entkommen. Einem tödlichen Ehekrieg womöglich nur um Haaresbreite. Eine geflüchtete Frau und Mutter eines dreijährigen Kindes kann vorerst aufatmen. Wie die Bundespolizei nun mitteilte, haben die Beamten am Stuttgarter Flughafen ihren 41-jährigen Ex-Mann abgefangen, der offenbar zu einer Gewalttat gegen sie aus Georgien angereist war.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen