24.6.2019 Ein Bagger hat in Lenningen eine Gasleitung beschädigt. Anwohner wurden evakuiert.

 Foto: SDMG

Ein Leck in einer Gasleitung hat in Lenningen dazu geführt, dass zahlreiche Anwohner evakuiert werden mussten. Ein Bagger hatte die Leitung beschädigt.

Lenningen (pol) Eine beschädigte Gasleitung hat am Montagvormittag in der Daimlerstraße zum Großeinsatz der Rettungskräfte gesorgt. Ein 48-jähriger Maschinenführer hatte gegen 11.15 Uhr bei Baggerarbeiten die Leitung beschädigt, wodurch Gas ausströmte.

Mitarbeiter des Energieversorgungsunternehmens waren wenige Minuten später vor Ort und konnten das Leck provisorisch verschließen. Vorsichtshalber wurde die Unglückstelle weiträumig abgesperrt, wobei aus drei umliegenden Wohnhäusern sechs Bewohner und aus einer nahegelegenen Firma 20 Mitarbeiter vorübergehend evakuiert werden mussten.

Gegen 14.30 Uhr waren die Maßnahmen laut Polizei beendet und die Gefahr gebannt. Im Einsatz war die Feuerwehr mit sieben Fahrzeugen und 25 Feuerwehrleuten sowie mit einem Messzug mit drei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften, der Rettungsdienst mit zwei Fahrzeugen und fünf Sanitätern. Außerdem waren Fachleute des Energieversorgers und mehrere Streifenwagen vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: