Keine Schicksalsspiele – aber richtungsweisende schon. Foto: EZ/Archiv

In der Fußball-Bezirksliga sorgt das enge Tabellenmittelfeld für Brisanz, während sich beim VfB Reichenbach der Trainer wundert.

Keine Frage, es ist noch viel zu früh in dieser Fußball-Saison, um von „Schicksalsspielen“ oder von „vorentscheidenden Begegnungen“ zu sprechen. Aber es gibt halt doch die eine oder andere Partie, die zumindest richtungsweisend ist – und dabei sind nicht mal die direkten Aufeinandertreffen von Spitzenteams wie in der Kreisliga A zwischen der TSG Esslingen und dem TV Unterboihingen gemeint. Nur zwei Beispiele: In der Bezirksliga sollte Schlusslicht Denkendorf gegen Neidlingen dringend gewinnen, um den Punkterückstand auf den Relegationsplatz nicht zweistellig werden zu lassen. Und in der A-Liga muss der TSV Wernau den Bock, nach zuletzt nur einem Zähler aus vier Spielen, unbedingt wieder umstoßen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: