Endlich wieder der Ball am Fuß: Die Köngener Landesliga-Fußballer beim Training. Foto: /Robin Rudel

Auf dem Sportgelände in Köngen geht es fast wieder so zu wie vor dem Lockdown. Der Respekt vor der Entwicklung der Pandemie bleibt.

Köngen - Schon auf dem Weg zum Sportgelände sieht man: Es zieht die Menschen raus. Das Leben nähert sich der Normalität. Dem Vor-Corona-Modus. Auch das Sportlerleben. Nähert sich. Noch ist das Gefühl der zu einem guten Teil zurückgewonnenen Freiheit ein ungewohntes. Auf dem Freiluftplatz an der Adolf-Ehmann-Straße werfen zwei Jugendliche auf einen Basketball-Korb mit Metallnetz. Vor der Sporthalle Fuchsgrube versammeln sich etliche Handballerinnen und warten auf Einlass. Ein Walkerin geht an der Szenerie vorbei. Auf dem Kunstrasenplatz trainieren Nachwuchsfußballer, lautstark angeleitet von ihrem Trainer und kritisch beäugt – ob die Kicker oder der Trainer ist unklar – von den Eltern hinterm Zaun. Alles wie früher irgendwie.

Das Beste aus Esslingen.

Ganz nah dran, mit EZ+

Wir freuen uns, dass Sie sich für einen EZ+ Artikel interessieren. Jetzt mit EZ+ weiterlesen und die unbegrenzte redaktionelle Vielfalt der digitalen Eßlinger Zeitung erleben.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar
Jetzt 2 Wochen kostenlos testen
Im Anschluss 6,90€ / Monat

Als führende Tageszeitung in der Region, berichtet die Eßlinger Zeitung umfassend und kompetent über das Geschehen in der Welt und die bewegenden Geschichten vor Ihrer Haustür. Mit unserem EZ+ Abo haben Sie von überall, rund um die Uhr Zugriff auf alle exklusiven redaktionellen Inhalte auf www.esslinger-zeitung.de.

  • Inklusive aller EZ+ Artikel
  • Auf allen Endgeräten verfügbar
  • Jederzeit kündbar