Sechseinhalb Wochen noch bis zum Start. Der Spielplan steht bereits. Foto: imago images/ULMER Pressebildagentur

Der Spielplan für die neue Saison steht bereits – für die Teams von den Fildern mit einer Gemeinsamkeit am ersten Spieltag.

Filder - So schnell ist es noch nie gegangen. Sechseinhalb Wochen sind es noch bis zum Beginn der neuen Punkterunde in der Fußball-Landesliga, da steht der komplette Spielplan bereits fest. Und ebenso fix ist, dass es für die Fans auf den Fildern ein gebremster Auftakt wird. Denn: alle drei hiesigen Mannschaften starten auswärts. Demnach bestreitet der TSV Plattenhardt seine erste Partie in Neresheim (Samstag, 7. August), der TV Echterdingen in Deizisau (Sonntag, 8. August) – und der SV Bonlanden muss gleich nach Geislingen (Samstag, 7. August). Letzteres ist zweifellos die Knallerpartie beim von allen Seiten herbeigesehnten Wiederbeginn nach dann gefühlt endlosen neun Monaten Corona- respektive Wettbewerbspause.

Überhaupt wartet auf die Bonlandener ein happiges Startprogramm. Unter ihren ersten vier Kontrahenten befinden sich außer den Geislingern auch der TSGV Waldstetten und der TSV Bad Boll, mithin ein weiterer Titelanwärter sowie der eigene Angstgegner. Doch sieht der Trainer Klaus Kämmerer dies mit Gelassenheit. Seine Überzeugung ist: „Nach der langen Pause wird es ohnehin keine leichten Gegner geben.“ Vielleicht sei es sogar ein Vorteil, gleich am Anfang auf die vermeintlich Besten zu treffen – dann, wenn es auch bei denen noch darum geht, sich erst einmal wieder zu akklimatisieren. Geislingen ist für Kämmerer unabhängig davon schon jetzt der Topfavorit auf den Meistertitel. Keiner hat seine Ambitionen zuletzt deutlicher unterstrichen als der Rivale aus dem Eybacher Tal. Mit der Verpflichtung von Lukas Kling (Stuttgarter Kickers) und Dominik Mader (ehemals zweite Liga in Koblenz) hat der Ex-Klinsmann-Club auf dem Spielermarkt zwei Ausrufezeichen gesetzt. Die Bonlandener ihrerseits sind der bislang letzte Tabellenführer. Beim pandemiebedingten Abbruch der schließlich nicht gewerteten Runde 2020/2021 standen sie auf Platz eins des Klassements.

Heimauftakt eine Woche später

Die ersten Heimspiele für die drei Filderteams folgen dann am Wochenende darauf: SV Bonlanden – TSV Deizisau (Samstag, 14. August), TSV Plattenhardt – TSV Buch, TV Echterdingen – TSGV Waldstetten (beide Sonntag, 15. August). Das erste Filderderby der Saison wird erst am 13. Spieltag steigen: Echterdingen gegen Bonlanden in den Goldäckern, nach jetzigem Stand am 17. Oktober. Da es sich jedoch um den Krautfest-Sonntag handelt, schwebt den Gastgebern eine Verlegung vor. Entsprechende Anträge können die Vereine in den nächsten Wochen stellen, gegebenenfalls auch noch nach dem Staffeltag am 14. Juli.

Dass der Spielplan heuer ansonsten schon derart früh fertig ist, begründet der Staffelleiter Karl-Josef Deutelmoser mit der aktuellen Situation. „Diesmal ist ja nichts mehr, auch keine Relegationsspiele. Von daher gibt es nichts, das man noch abwarten müsste“, sagt er. Das Starterfeld ist aufgrund des zuletzt ausgesetzten Auf- und Abstiegs das exakt selbe wie bisher.

Der 1. Spieltag

Nach jetzigem Stand: Samstag, 7. August: SC Geislingen – SV Bonlanden, SV Neresheim – TSV Plattenhardt. Sonntag, 8. August: SC Stammheim – SV Waldhausen, TSV Neu-Ulm – FV Sontheim/Brenz, TSV Bad Boll – 1. FC Frickenhausen, TSGV Waldstetten – TSV Köngen, TSV Deizisau – TV Echterdingen, TSV Buch – TSV Weilimdorf, TSV Oberensingen – SV Ebersbach. Spielfrei: SSG Ulm.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: