Zwei Rote Karten vergibt der Schiedsrichter am Ende. Foto: dpa

Im Derby der Kreisliga A setzte sich der VfB Reichenbach mit 2:1 (0:1) beim TV Hochdorf durch. Besonders in der Schlussphase wurde es emotional.

Spät wurden die Fußballer des VfB Reichenbach ihrer Favoritenrolle im Derby der Kreisliga A gegen den TV Hochdorf gerecht. In der 88. Minute drückte Reichenbachs Maurice Bastasic den Ball über die Linie, nachdem dieser zuvor Hochdorfs Keeper Marcel Smajic bei einem harmlosen Freistoß durch die Finger flutschte. Doch dem Torhüter die Schuld für die Niederlage zu geben, wäre laut TV-Coach Avdo Smajic nicht richtig: „Wir hatten so viele Chancen, die wir ungenutzt ließen. Allein in der ersten Hälfte hätte sich Reichenbach nicht beschweren dürfen, wenn wir mit 4:0 führen. Wir haben sie komplett überfahren.“ Sein Gegenüber Johnny Fotarellis gab ihm recht, dass die Pausenführung Hochdorfs durch Manuel Unger (42.) höher hätte ausfallen können. „In der Pause musste ich alles ansprechen, denn es war alles Mist“, monierte Fotarellis, der obendrauf auch den „schwierigen Boden“ in Hochdorf bemängelte. „Es war eine Zumutung.“ Smajic bezeichnete den Rasen als „schweres Geläuf, mit dem die Reichenbacher nicht zurechtkamen.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 7,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt bestellen

Oder finden Sie hier das passende Abo: