Während einige Mannschaften bei der EM 2020 quer durch Europa reisen müssen, hat es Deutschland relativ gut getroffen. Foto: Pixabay/S.Hermann & F. Richter

Die Europameisterschaft 2020 ist ein besonderes Ereignis, werden die Spiele doch in verschiedenen Ländern ausgetragen. Während einige Teams quer durch Europa reisen müssen, hat es Deutschland gut getroffen.

Esslingen - Die Europameisterschaft 2020 ist ein besonderes Ereignis, werden die Spiele doch in verschiedenen Ländern ausgetragen. Während einige Mannschaften quer durch Europa reisen müssen, hat es Deutschland relativ gut getroffen. Und das ist durchaus ein Vorteil für die Mannschaften, die eben nicht quer durch Europa zu ihren Spielen reisen muss, sondern immer im selben Stadion spielen darf. Auch darum gilt Deutschland als einer der Favoriten der Fußball-Europameisterschaft 2020.

Streamen statt live vor Ort

Auch für Deutsche Fans ist es natürlich nicht so einfach, die EM2020 mit allen Spielen zu genießen. Auch wenn die Gruppenspiele nur in München stattfinden, so benötigt der Fan hierfür schon 9 Tage Urlaub. Wenn es dann weiter geht, muss er nach Dublin oder Bukarest reisen (je nachdem ob 1. oder 2. in der Gruppe), dann geht’s weiter nach St. Petersburg oder Rom und dann nach London. Die Europameisterschaft ist also in erster Linie eine große Reiseveranstaltung, über die sich Fluglinien freuen dürfen und Umweltveranstaltungen wie Friday for Future das Grauen bekommen.

Einfacher und so fast ohne Urlaubstage geht’s dann doch übers Fernsehen. Die großen Programme ARD und ZDF übertragen natürlich die Spiele im Fernsehen, aber wenn man gerade im Urlaub oder auch beruflich im Ausland ist, hat man schon seine Probleme, die gewünschten Spiele ansehen zu können. Denn gestreamt wird immer nur innerhalb eines Landes und mit Geoblocking kann man bereits in der Schweiz oder in Polen die Spiele über ZDF-Stream nicht mehr sehen.

Beim Zauberwort Geoblocking springt einem aber VPN in Deutschland an und man bekommt die Möglichkeit, einfach von überall aus in der Welt, die Spiele live streamen zu können. Diese Möglichkeit bietet aber nicht nur den Vorteil, wenn man während der Spiele im Urlaub ist, sondern auch als Grenzgänger, der in Österreich, Schweiz oder Polen arbeitet. So muss man auf keinen Luxus verzichten und kann problemlos, die Spiele, die man unbedingt ansehen möchte, auch ansehen.

Viel Reiseweg zu den Spielen

Deutschland, Spanien, England, Niederlande, Russland und Italien sind die Länder von den 24 Teilnehmern, die immer im eigenen Land ihre 3 Spiele abhalten können. Der kurze Reiseweg ist natürlich ein Vorteil, auch wenn zwischen den Spielen immer 4-5 Tage liegen.

  • So müssen Türkei und Schweiz zwischen Baku und Rom pendeln, bei über 4.000 km ca. 6 Stunden mit dem Flugzeug.
  • Belgien und Finnland pendeln zwischen Kopenhagen und St. Petersburg, immerhin noch 1.500 km und ca. 3 Stunden mit dem Flugzeug.
  • Österreich und Ukraine pendeln zwischen Amsterdam und Bukarest, was wiederum an die 2.200 km und an die 2-5 Stunden mit dem Flugzeug sind.
  • Kroatien und Tschechien pendeln zwischen London und Glasgow, was nur 670 km sind, und mit knapp über 1 Stunde Flug schon fast erträglich ist.
  • Schweden und Polen pendeln zwischen Bilbao und Dublin, immerhin fast 2.000 km und fast 2,5 Stunden mit dem Flugzeug.
  • Portugal und Frankreich pendeln zwischen München und Budapest, auch hier nur ca. 650 km und knapp über eine Stunde Flugdauer.

Was für die Spieler schon nervig sein kann, wird für den Fan schon zum Dauerstress. Denn Tausende von Kilometer mal mit dem Zug oder Auto zu fahren ist schon fast nicht mehr machbar. So reist der Schweizer Fan nach Baku, um dann 4 Tage später in Rom zu sein, um dann 4 Tage später wieder in Baku zu sein – das macht dann 12.000 Kilometer in 8 Tagen.

Die Favoriten der Fußball EM 2020

Natürlich haben Nationen mit den kürzesten Reiserouten immer einen Vorteil gegenüber den anderen Nationen. Der Flug von einem Flughafen zum anderen, der Transport zum Hotel, die Fahrt zum Trainingsplatz, die Fahrt zu den Stadien und dann wieder zurück zum Hotel … es gibt Nationen, die mehr Zeit beim Fahren und Fliegen verbringen dürfen als mit der Vorbereitung ihres Fußballspiels.

So gibt es aber auch ohne die Länder Deutschland, Spanien, England, Niederlande, Russland und Italien, mit ihrem kürzeren Arbeitsweg, noch ein paar Favoriten, die man im Finale am 12. Juli im Wembley Stadion erwartet. Da wäre natürlich Frankreich, die als großer Favorit in die EM starten. Aber auch Belgien gewinnt bei jedem Spiel ein paar Fans dazu, da sie als Underdog immer zu beachten sind. Nicht zu vergessen Kroatien und einige der anderen „Kleinen“, die man immer auf den Zettel haben sollte, denn so eine Europameisterschaft hat meist ihre eigenen kleinen Regeln.

Deutschland vs. England

Ganz oben bei den Favoriten ist natürlich England. Die Spieler würden einiges tun, um ein „Finale Dahoam“ genießen zu können. So etwas ist natürlich immer etwas Besonderes und kommt bei Europa- und auch Weltmeisterschaften nicht so oft vor. Deutschland ist natürlich ebenso ein großer Favorit, da man sich dies immer wünscht, dass die eigene Mannschaft ins Finale kommt. Man könnte die EM 2020 für die jungen Spieler auch als Trainingsturnier ansehen, müssen sie doch 4 Jahre später im eigenen Land ihren Mann stehen.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: