Die Sonderlinie U 11 wird während der vierwöchigen Fußball-EM die wichtigste Stadtbahnlinie der SSB. Foto: Edgar Rehberger

Längere Züge, mehr Fahrten, Sonderlinien, mehr Busse. Die Stuttgarter Straßenbahnen AG passt ihren Fahrplan während der Fußball-EM dem erhöhten Aufkommen an Fahrgästen an.

Der Beginn der Fußball-EM am 14. Juni rückt immer näher. Die Planungen in Stuttgart und in den anderen sieben Spielorten, den sogenannten Host Cities, laufen in allen Bereichen auf Hochtouren, damit aus dem Großereignis auch das erhoffte Fußball-Spektakel wird. Dazu beitragen werden mit Sicherheit die vielen Fans, die vor allem an den fünf Spieltagen die Stuttgarter Innenstadt besuchen. Wie viele es schlussendlich sein werden, darüber kann nur spekuliert werden. Allerdings rechnen die Stadtverantwortlichen mit mehr als 100 000 Schotten, die am 23. Juni in der MHP-Arena auf die ungarische Nationalmannschaft trifft. Wie viele Magyaren ihr Team begleiten werden, kann Thomas Pollak, Gesamtprojektleiter der UEFA Euro 2024 Host City Stuttgart, nicht sagen. „Von den Ungarn und den übrigen Nationen, die in Stuttgart spielen, haben wir keine verlässlichen Zahlen.“ Gleiches gelte für die Belgier, Slowenen, Dänen und Ukrainer.

Weiterlesen mit

3 Monate EZ Plus zum
Preis von einem lesen

Wir verlängern den Sommer!

Angebot endet in 0  0  0 

  • Zugriff auf alle Plus-Inhalte der EZ im Web
  • Unkomplizierte Kündigung
*anschließend 9,99 € mtl.